14.06.2019 - 12:53 Uhr

Rational Analyse: Noch ein Ausbruchskandidat

Der führende Anbieter von Großgeräten und Dienstleistungen für die thermische Speisenzubereitung in Groß- und Gewerbeküchen Rational steckt seit Februar in eine immer kleiner werdende Seitwärtskonsolidierung. Zuvor hat das Wertpapier seit den Verlaufshochs aus September 2018 bei 698,50 Euro merklich an Wert verloren, aber seit Jahresanfang einen Teil der vorausgegangenen Verluste wieder aufgeholt. Doch der markante Horizontalwiderstand bei grob 610,00 Euro verhinderte in den letzten Monaten ein Weiterkommen der Aktie. Zudem werden die Ausschläge auf der Unterseite immer kleiner, woraus sich aus technischer Sicht ein steigendes Dreieck ableiten lässt und solche in der Charttechnik als Trendfortsetzungsmuster definiert sind. Also beste Voraussetzungen für eine baldige Ausbruchsbewegung auf der Oberseite, die gute Handelsansätze bietet.

Liebe Trader,

Der führende Anbieter von Großgeräten und Dienstleistungen für die thermische Speisenzubereitung in Groß- und Gewerbeküchen Rational steckt seit Februar in eine immer kleiner werdende Seitwärtskonsolidierung. Zuvor hat das Wertpapier seit den Verlaufshochs aus September 2018 bei 698,50 Euro merklich an Wert verloren, aber seit Jahresanfang einen Teil der vorausgegangenen Verluste wieder aufgeholt. Doch der markante Horizontalwiderstand bei grob 610,00 Euro verhinderte in den letzten Monaten ein Weiterkommen der Aktie. Zudem werden die Ausschläge auf der Unterseite immer kleiner, woraus sich aus technischer Sicht ein steigendes Dreieck ableiten lässt und solche in der Charttechnik als Trendfortsetzungsmuster definiert sind. Also beste Voraussetzungen für eine baldige Ausbruchsbewegung auf der Oberseite, die gute Handelsansätze bietet.

Long-Chance:

Für ein direktes Long-Engagement dürfte es an aktueller Stelle noch etwas zu früh sein. Als Einstiegsvoraussetzungen für einen weiteren Kursanstieg der Aktie in Richtung 660,00 und womöglich noch an die Jahreshochs aus 2018 bei 698,50 Euro muss ein Kursanstieg mindestens über 610,00 Euro abgewartet werden. Nur so kann das favorisierte Aufwärtspotenzial tatsächlich und mit höherer Wahrscheinlichkeit freigesetzt werden. Als Verlustbegrenzung sollte das Niveau von 590,00 Euro nicht überschritten werden. Solange der Horizontalwiderstand bei rund 610,00 Euro ungebrochen bleibt, könnten kurzfristige Rücksetzer zurück auf den 50-Tage-Durchschnitt bei aktuell 567,27 Euro erfolgen. Nur sollte es mit den Notierungen nicht mehr unter die aufwärts gerichtete Trendlinie der letzten drei Monate um 570,00 Euro abwärts gehen, weil sonst Abgaben direkt in den Bereich der Märztiefs bei 528,50 Euro drohen würden. Darunter müsste mit einem Test der Unterstützungszone bei rund 520,00 Euro gerechnet werden.

_____________________________________________________________________

Einstieg per Stop-Buy-Order : 610,00 Euro

Kursziel : 660,00 / 698,50 Euro

Stop : < 590,00 Euro

Risikogröße pro CFD : 18,00 Euro

Zeithorizont : 1 - 3 Monate

_____________________________________________________________________

Tageschart:

14062019tag1

Rational AG; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 598,50 Euro; 13:30 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhalten Sonderkonditionen bei MARKETS.COM