10.10.2019 - 13:20 Uhr

Südzucker Analyse: Preisdruck und schwache Zahlen drücken auf Stimmung

Schwache Zahlen der ersten drei Quartale und rückläufige Zuckerpreise haben das Wertpapier von Südzucker am Donnerstag in den Abgrund gestürzt. Europas größter Zuckerproduzent hält trotz sinkender Umsatz- und Gewinnzahlen aber an seinen Jahreszielen fest, wie der Konzern am Donnerstag in Mannheim mitteilte. Dabei sank der Umsatz im ersten Geschäftshalbjahr bis Ende August auf 3,31 Mrd. Euro. Für Sorgenfalten bei Investoren sorgte ein operativer Ergebnisrückgang um fast 47 Prozent auf 74 Mio. Euro.

Liebe Trader,

Schwache Zahlen der ersten drei Quartale und rückläufige Zuckerpreise haben das Wertpapier von Südzucker am Donnerstag in den Abgrund gestürzt. Europas größter Zuckerproduzent hält trotz sinkender Umsatz- und Gewinnzahlen aber an seinen Jahreszielen fest, wie der Konzern am Donnerstag in Mannheim mitteilte. Dabei sank der Umsatz im ersten Geschäftshalbjahr bis Ende August auf 3,31 Mrd. Euro. Für Sorgenfalten bei Investoren sorgte ein operativer Ergebnisrückgang um fast 47 Prozent auf 74 Mio. Euro.

Technisch gestaltet sich der Kursverlauf aktuell schwer angeschlagen, die Aktie tendiert im Vergleich zu den Jahreshöchstständen aus Ende 2016 von 25,92 Euro auf einem vergleichsweise niedrigen Kursniveau. Den Tiefpunkt erreicht das Wertpapier zwar bereits im Dezember letzten Jahres bei 10,80 Euro, konnte sich lediglich aber auf ein Hoch bei 16,18 hocharbeiten. Die Seitwärtsphase der letzten Monate offenbart darüber hinaus eine vielschichtige SKS-Formation, die in der Charttechnik besonders zuverlässige Handelssignale liefert. Die dazugehörige Nackenlinie verläuft bei 13,30 Euro. Diese wurde im Donnerstagshandel aber gebrochen, Südzucker befindet sich damit in einem frischen Verkaufssignal.

Short-Chance:

Die Südzucker-Aktie überzeugt lediglich mit ihrem Abwärtstrend, der sich aus aktueller Einschätzung bei einem nachhaltigen Tagesschlusskurs unterhalb von 13,30 Euro zunächst in den oberen Bereich der im April gerissenen Kurslücke bei 12,43 Euro erstrecken dürfte. Als weitere Zielmarke ist das Niveau von 11,79 Euro zu nennen. Eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von 13,30 Euro gemessen am Basiswert zunächst aber nicht unterschreiten. Eine merkliche Aufhellung das merklich angeschlagenen Chartbildes sollte sich hingegen erst oberhalb von rund 14,50 Euro einstellen, dann wären Rückläufer zurück an das Niveau von 15,40 bzw. 15,50 Euro kurzfristig möglich. Risikobereite Anleger können einen Direkteinstieg erwägen.

_____________________________________________________________________

Eckpunkte: SHORT

_____________________________________________________________________

Einstieg per Market-Sell-Order : 12,75 Euro

Kursziel : 12,43 / 11,79 Euro

Stop : > 13,35 Euro

Risikogröße pro CFD : 0,60 Euro

Zeithorizont : 2 - 4 Wochen

_____________________________________________________________________

Tageschart:

10102019_tag

Südzucker AG.; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 12,75 Euro; Handelsplatz: Xetra; 12:75 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhalten Sonderkonditionen bei MARKETSX