11.09.2019 - 21:51 Uhr

Neue Westfälische : Dörentruper Verein betreibt Kneipe ehrenamtlich Die Theke ist Kulturgut Dirk-Ulrich Brüggemann

Bielefeld - Es wird höchste Zeit, eine Lanze für die Kneipe um die Ecke zu brechen. Sie ist Kommunikationszentrum, Tagungsort, Versammlungsraum und Nachrichtenbörse. Sie stärkt das nachbarschaftliche Miteinander, nicht nur auf dem Dorfe, auch in den Randbezirken der großen Städte. ...

Bielefeld - Es wird höchste Zeit, eine Lanze für die Kneipe um die Ecke zu brechen. Sie ist Kommunikationszentrum, Tagungsort, Versammlungsraum und Nachrichtenbörse. Sie stärkt das nachbarschaftliche Miteinander, nicht nur auf dem Dorfe, auch in den Randbezirken der großen Städte. Es gab Gaststätten, da tagten Gemeinderäte im großen Saal, und bei wichtigen Beratungen und öffentlichen Abstimmungen wechselten die Thekengäste mal eben mit ihrem Getränk in den Sitzungssaal. Informationen aus erster Hand halt. Leider lohnt es vielfach heute für Gastwirte nicht mehr, hinter der Theke zu stehen. Es kommen immer weniger Gäste, der Bierpreis steigt ins Unermessliche und die neuesten Nachrichten erreichen die Bürger über die sozialen Medien. Warum dann noch das Gespräch an der Theke suchen? Deswegen "Hut ab" vor dem Dörentruper Verein "Schwelentrup aktiv", der sich auf die Fahnen geschrieben hat, in seiner lippischen Heimat dieses Stück Kulturgut zu erhalten. Vorstand und Mitglieder leisten hier einen Beitrag, der genau genommen unbezahlbar ist. Eine Kneipe macht viel Arbeit, die aber belohnt wird, wenn die Gäste sich wohlfühlen. Dörentrup zeigt das und verdient Nachahmung.

OTS: Neue Westfälische (Bielefeld) newsroom: http://www.presseportal.de/nr/65487 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_65487.rss2

Pressekontakt: Neue Westfälische News Desk Telefon: 0521 555 271 nachrichten@neue-westfaelische.de