Lexikon

Finanzwirtschaft (financial management)

Wenn nicht anders definiert, versteht man darunter in der Betriebswirtschaftslehre alle Massnahmen mit dem Ziel, ein Gleichgewicht zwischen Einzahlungen und Auszahlungen in einem Unternehmen zu schaffen, um so die Liquidität sicherzustellen und in der Volkswirtschaftslehre die EinnahmeAusgabe- Gebarung öffentlicher Stellen

Wenn nicht anders definiert, versteht man darunter in der Betriebswirtschaftslehre alle Massnahmen mit dem Ziel, ein Gleichgewicht zwischen Einzahlungen und Auszahlungen in einem Unternehmen zu schaffen, um so die Liquidität sicherzustellen und in der Volkswirtschaftslehre die EinnahmeAusgabe- Gebarung öffentlicher Stellen. Siehe Finanzplanung, Finanzwissenschaft, Zahlungsstrom.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe F


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z