Lexikon

Fondstilgung (repayment by share fund)

Darlehn (vor allem Hypotheken privater Kreditnehmer) werden nicht auf dem üblichen Weg über eine laufende Tilgungsrate abbezahlt

Darlehn (vor allem Hypotheken privater Kreditnehmer) werden nicht auf dem üblichen Weg über eine laufende Tilgungsrate abbezahlt. Statt dessen erwirbt man Monat für Monat (Aktien)Fondsanteile. Aus dem erzielten Vermögenszuwachs des Fonds wird dann das Darlehn bei Fälligkeit getilgt. -Wenn jedoch der Wertzuwachs des Fonds nicht regelmässig über dem Effektivzins des Darlehns liegt, dann erleidet der Kreditnehmer einen Verlust. Falls sich dazu noch zum Termin der Darlehnstilgung die Börse in einer Abschwungsphase befindet, dann gerät der Schuldner in Bedrängnis. Es entstehen bei der vielfach empfohlenen Fondstilgung also Risiken, die klassische Abzahlungsformen nicht haben.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe F


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z