Lexikon

Frontloading (so auch im Deutschen gesagt)

Die Voraberfüllung des Mindestreservesolls durch die Banken, wenn der Tagesgeldsatz den Zins für das Hauptrefinanzierungsgeschäft unterschreitet

Die Voraberfüllung des Mindestreservesolls durch die Banken, wenn der Tagesgeldsatz den Zins für das Hauptrefinanzierungsgeschäft unterschreitet. Die vorzeitige Abgabe von Eurogeld an Kreditinstitute sowie die Weitergabe durch die Kreditinstitute an bestimmte Zielgruppen wie Geldtransportunternehmen oder Automatenbetreiber (dann Sub-Frontloading genannt) vor der Einführung des Euro-Bargeldes am 1. Jänner 2002. Siehe Arbitrage, intertemporale, Bargeldunion, Mindestreserve.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe F


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z