Lexikon

Geheimtip (insiders' tip, sleeper)

In Bezug auf Geldanlage vertrauliche, unterderhand verbreitete Hinweise auf besonders günstige, von der Öffentlichkeit noch garnicht entdeckte Gewinnmöglichkeiten auf dem Finanzmarkt

In Bezug auf Geldanlage vertrauliche, unterderhand verbreitete Hinweise auf besonders günstige, von der Öffentlichkeit noch garnicht entdeckte Gewinnmöglichkeiten auf dem Finanzmarkt. -Fast ausnahmslos handelt es sich bei den Empfehlungen bei näherem Besicht um Dingo-Werte aus dem Schattenbankbereich. Verbreitungsmittel der Geheimtips waren früher vornehmlich Kleinanzeigen in (auch seriösen) Zeitungen; heute hat sich diese Art der Werbung grösstenteils auf das Internet verlagert. Auch in gesellschaftlichen Gruppen jeder Art werden Geheimtips unmittelbar, mündlich ausgestreut. Siehe Astro-Prognose, Blind Pool, Daimonion, Dampfstube, Domizil- Verschleierung, Finanz-Asophie, Finanzgeier, Geldtransfer-Vermittler, Ghettobanking, Hawala, High risk countries, Kapitalmarkt, grauer, Offshore-Finanzplätze, Parallel Banking, Racheengel, Remittance Services, Rendite-Risiko-Grundsatz, Underground Banking, Winkelmakler.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe G


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z