Lexikon

Getreidewert (grain equivalent)

Die Kaufkraft einer Währung, ausgedrückt in einem bestimmten Mass an einer bestimmten Körnerfrucht

Die Kaufkraft einer Währung, ausgedrückt in einem bestimmten Mass an einer bestimmten Körnerfrucht. Vor allem in Zeiten starker Inflation bei Verträgen zugrundegelegt. In der Wirtschaftsgeschichte zur Feststellung des Geldwerts herangezogen. -Getreide in älteren Dokumenten auch (die) Trait. Siehe Roggenanleihen.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe G


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z