Lexikon

Grossbankenbonus (big bank bonus)

Grossbanken haben in der Regel geringere Stückkosten, weil sich die Fixkosten auf eine grössere Outputmenge verteilen, eine bessere Auslastung der Angebotskapazitäten und ihr Risikomanagement ist besser (more prudent risk management), weil spezialisierte Kräfte die einzelnen Kreditrisiken beurteilen können

Grossbanken haben in der Regel geringere Stückkosten, weil sich die Fixkosten auf eine grössere Outputmenge verteilen, eine bessere Auslastung der Angebotskapazitäten und ihr Risikomanagement ist besser (more prudent risk management), weil spezialisierte Kräfte die einzelnen Kreditrisiken beurteilen können. Daher vermögen Grossbanken im Vergleich zu kleinen Instituten auch billigere Darlehn zu geben. -Ab einer gewissen Grösse jedoch schwinden diese Vorteile zunehmend; die Steuerung der Geschäfte wird schwerfällig und unübersichtlich; schematische Handlungsabläufe bestimmen immer mehr das Geschäftsgebaren, der Kontakt mit dem Kunden vor Ort verliert sich, die Anfälligkeit für einen Crash steigt. Siehe Aktuar, Bankbetriebsgrösse, optimale, Gibrat-Regel, Gigabank, Megamanie, Penrose-Theorem, Subsidiaritätsprinzip.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe G


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z