Lexikon

Kapitalbewegungen, internationale (international capital movements)

Der Fluss von Kapital über die Landesgrenzen und Währungsräume hinweg

Der Fluss von Kapital über die Landesgrenzen und Währungsräume hinweg. Die Abflüsse (capital-push) und Zuflüsse (capital-pull) hängen im einzelnen von mehreren Faktoren ab, vor allem von den jeweiligen politischen, wirtschaftlichen und finanztechnischen (wie Ausprägung des Bankensystems, funktionierende Börsen, Vertrauen in die Aufsichtsbehörden) Rahmenbedingungen ab. Siehe Kapital-Abschottung, Kapitalflucht, Kapitalmarkt-Öffnung, Kapitalstrom- Paradoxon. Reverse Flows, Round Tripping. Vgl. den Anhang "Statistik des Euro-Währungsgebiets", Rubrik "Aussenwirtschaft" im jeweiligen Monatsbericht der EZB.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe K


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z