Lexikon

Kapitalkoeffizient (capital-output ratio)

Begrifflich der zur Erzeugung einer Mengeneinheit Produktion (output) notwendige Einsatz an Sachkapital

Begrifflich der zur Erzeugung einer Mengeneinheit Produktion (output) notwendige Einsatz an Sachkapital. Volkswirtschaftlich als Quotient (Teilungsergebnis) von Bruttoanlagevermögen (grob: das zur dauernden Nutzung bestimmte Vermögen) zu Bruttoinlandsprodukt berechnet. Der Kapitalkoeffizient ist der Kehrwert der Kapitalproduktivität (output-capital ratio) Siehe Arbeitskoeffizient, Investition, Kapital, Kapitalstock.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe K


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z