Lexikon

Kapitalkosten-Effekt (capital cost effect)

Die Tatsache, dass eine Erhöhung der Refinanzierungskosten der Banken von diesen an die Kunden weitergegeben werden (müssen)

Die Tatsache, dass eine Erhöhung der Refinanzierungskosten der Banken von diesen an die Kunden weitergegeben werden (müssen). Steigende Zinsen für Darlehn aber führen über kurz oder lang zu einem geringeren Wachstum der Kredite und damit zu einer Dämpfung der kreditfinanzierten Nachfrage, in erster Linie bei betrieblichen Investitionen sowie im Wohnungsbau. -Bei einer Senkung der Zinsen kann nicht unbedingt auch mit zusätzlichen Investitionen gerechnet werden, weil hier in erster Linie (und bei einem an sich schon niedrigen Zinsniveau zumal) Erwartungen hinsichtlich des Gewinns die entscheidende Rolle spielen. Siehe Bremsweg, geldpolitischer.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe K


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z