Lexikon

Kompetenz, fachliche (professional competence)

Allgemein die Befähigung, Wissen in der täglichen Berufspraxis erfolgreich anwenden zu können

Allgemein die Befähigung, Wissen in der täglichen Berufspraxis erfolgreich anwenden zu können. Bei einer Bank (wie auch in bei einem anderen Unternehmen) beschränkt sich die fachliche Kompetenz der Mitarbeiter in aller Regel auf bestimmte Teilbereiche (etwa: Überweisungsverkehr, Sortengeschäft, Anlagebratung), was eine Arbeitsteilung im Front-Office-Bereich und Back-Office-Bereich notwendig macht, und was die Beratungsqualität sehr kleiner Institute dadurch vergleichsweise mindert. -Von Kaderleuten verlangt man neben einer möglichst breiten fachlichen Kompetenz auch eine ausgeprägte persönlichkeitsbezogene Kompetenz (Commitment), eine soziale und führungsmässige Kompetenz sowie eine unternehmerische Kompetenz.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe K


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z