Lexikon

Kredit, gruppeninterner (intra-group credit)

Bei Banken die Ausleihungen zwischen einem Mutter-und Tochterinstitut

Bei Banken die Ausleihungen zwischen einem Mutter-und Tochterinstitut. Im Zuge von Basel-II viel erörtert, weil solche Kredite mit einem Risikogewicht von null Prozent angesetzt werden sollten. Derartige Darlehn sind aber nicht völlig risikolos; und dies besonders dann nicht, wenn die Beteiligungsquote deutlich unter 100 Prozent liegt. Siehe Interbankkredit.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe K


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z