Lexikon

Kursbetrug (course fraud)

In Bereicherungsabsicht durch Täuschung verursachte Schädigung des Vermögens anderer dadurch, dass im Finanzmarkt falsche Angaben über markterhebliche Tatsachen verbreitet werden, in der Regel durch falsche Ad-hoc- Mitteilungen

In Bereicherungsabsicht durch Täuschung verursachte Schädigung des Vermögens anderer dadurch, dass im Finanzmarkt falsche Angaben über markterhebliche Tatsachen verbreitet werden, in der Regel durch falsche Ad-hoc- Mitteilungen. Siehe Agiotage, Kursmanipulation, Marktpreismanipulation, Schlangenhandel. Vgl. Jahresbericht 2004 der BaFin, S. 192 (Met@box-Fall).

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe K


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z