Lexikon

Mississippi-Taumel (Mississippi bubble)

Nachhaltige Finanz-und Wirtschaftskrise in Frankreich 1719/20

Nachhaltige Finanz-und Wirtschaftskrise in Frankreich 1719/20. Ausgelöst wurde sie durch den Bankrott der "Mississippi-Gesellschaft" (Compagnie d'Occident), welche der in französischen Diensten stehende Schotte John Law 1717 gründete. Deren Aktien wurden zunächst mehrfach überzeichnet. Durch Misswirtschaft verschiedener Art versickerte das Gründungskapital, hauptsächlich in die Taschen französischer Adliger und hoher Beamten. Tausende von Kleinanleger verloren (ihre oft auf Kredit finanzierten) Einlagen. Siehe Spekulation, Tuplencrash.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe M


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z