Lexikon

Risikotragfähigkeit (risk bearing ability)

Das Fassungsvermögen der Puffer, mit denen Schocks von einer Bank aufgefangen werden können

Das Fassungsvermögen der Puffer, mit denen Schocks von einer Bank aufgefangen werden können. Dazu zählen vor allem die laufenden Erträge, die Risiko-Vorsorgebestände (Reserveausstattung) und die Ausstattung mit Eigenkapital. Institutsübergreifend rechnet man auch Haftungsverbünde und Sicherungseinrichtungen zu den Puffern. Siehe Börsenkrach, Crash, Dominostein- Effekt, Formeln, finanzmathematische, Hurrikan-Schocks, Kernkapitalquote, Liquiditätsrisiko, Modellunsicherheit, Risiko, Ölpreis-Schock, Prager Verlautbarung, Puffer, Restrisiko, Rückwirkungen, systeminhärente, Run, Schock-Bewältigung, monetäre, Schocks, strukturelle, Staatsschulden, verweigerte, Stress-Test, Terror-Schock, Übermut, Unsicherheit, Worst Case Szenario.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe R


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z