Lexikon

Roggenanleihen (rye loans)

Auf den Geldwert bestimmter Gewichtsmengen von Roggen lautende Sachwertanleihen, in Deutschland während der Inflationszeit (von der im Herbst 1923 eigens dazu gegründeten Roggenrentenbank) ausgegeben

Auf den Geldwert bestimmter Gewichtsmengen von Roggen lautende Sachwertanleihen, in Deutschland während der Inflationszeit (von der im Herbst 1923 eigens dazu gegründeten Roggenrentenbank) ausgegeben. Auch die Verzinsung geschah in Gewichtseinheiten Roggen. Die Anleihen wurden durch Gesetz im Frühjahr 1934 in Reichsmarkanleihen (50 kg Roggen = RM 7,50) umgewandelt. Siehe Getreidewert, Sachwertanleihen.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe R


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z