Lexikon

Schlagschatz (seigniorage)

Bei Kurantmünzen der Unterschied zwischen dem Stoffwert der Münze und ihrem Nennwert

Bei Kurantmünzen der Unterschied zwischen dem Stoffwert der Münze und ihrem Nennwert. Ist diese Differenz verhältnismässig hoch, dann besteht ein Anreiz, die entsprechende Münze (unerlaubt) nachzuprägen. Bei Medaillen in Form der Nachprägung alter Münzen oder der Prägung von ganz neuen Stücken der Unterschied zwischen dem Stoffwert und dem Verkaufspreis. Weil hier der Markt ausserhalb des Kreises der an Numismatik direkt Interessierten schwer durchschaubar ist, beträgt der Schlagschatz (das Aufgeld) oft 100 Prozent und mehr. Siehe Aufgeld, Münze, Numismatik, Prägesatz, Regionalgeld, Seignorage.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe S


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z