Lexikon

Second-Lien-Kredit (second-lien credit)

Die nachrangige Kreditgewährung zu bereits bestehenden Darlehen, besonders von CLO-Fonds im Zuge von Leveraged Buy-outs eingesetzt

Die nachrangige Kreditgewährung zu bereits bestehenden Darlehen, besonders von CLO-Fonds im Zuge von Leveraged Buy-outs eingesetzt. Siehe Payment-in-Kind-Kredit. Vgl. Monatsbericht der EZB vom Dezember 2006, S. 46 f. (Bedenken gegen diese Art der Finanzierung wegen der sehr hohen Risiken mit Rückwirkung auf die allgemeine Wirtschaftslage). Securities and Exchange Commission, SEC: In den USA Aufsichtsbehörde für Investmentbanken und Brokerfirmen mit weitreichenden Vollmachten. So steht der Behörde auch eine buchhalterische Prüfung der Bilanzen zu. Siehe Public Company Accounting Oversight Board, Verlust-Tarnung, Sarbanes-Oxley Act.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe S


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z