Lexikon

Spitzenrefinanzierungs-Fazilität (marginal lending facility)

Ständige Fazilität der EZB, welche die Geschäftspartner nutzen können, um Übernachtkredit (overnight credit) zu einem im voraus festgelegten Zinssatz gegen refinanzierungsfähige Sicherheiten zu erhalten

Ständige Fazilität der EZB, welche die Geschäftspartner nutzen können, um Übernachtkredit (overnight credit) zu einem im voraus festgelegten Zinssatz gegen refinanzierungsfähige Sicherheiten zu erhalten. -Der Zinssatz für die Spitzenrefinanzierungs-Fazilität bildet generell die Obergrenze des Tagesgeldsatzes. Denn keine Bank wird Geld zu einem höheren Zinssatz aufnehmen als dem, zu welchen sie von der Zentralbank bedient wird. Siehe Einlage-Fazilität, Zinskorridor. Vgl. den Anhang "Statistik" des Euro-Währungsgebiets", Rubrik "Monetäre Statistik", Unterrubrik "Schlüsselzinssätze der EZB" im jeweiligen Monatsbericht der EZB wegen des Umfangs der Geschäfte.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe S


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z