Lexikon

Thesaurierungsfonds auch Anreicherungsfonds und Wachstumsfonds (accumulation fund)

Sondervermögen einer Kapitalanlagegesellschaft, bei dem die Erträge nicht an die durch Anteilsscheine berechtigen Investoren, sondern bei Zufluss sogleich zur Wiederanlage verwendet werden

Sondervermögen einer Kapitalanlagegesellschaft, bei dem die Erträge nicht an die durch Anteilsscheine berechtigen Investoren, sondern bei Zufluss sogleich zur Wiederanlage verwendet werden. In Deutschland werden steuerrechtlich die Erträge als dem Anteilseigner zugeflossen angesehen und sind von diesem zu versteuern. -Im Gegensatz dazu wird bei einem Auschüttungsfonds (distribution fund) der Ertrag dem Konto des Anlegers gutgeschrieben. Siehe Fonds, Investmentfonds, Publikumsfonds, Rentenfonds, Spezialfonds, Steuerspar-Fonds, Tick (so manchmal auch im Deutschen gesagt): Andere Bezeichnung für eine börsenamtlich eingeführte Kursänderungs-Begrenzung.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe T


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z