Lexikon

Tier 1 (tier one)

Gemäss der Definition der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, der sich die meisten Aufsichtsbehörden angeschlossen haben, das Kernkapital einer Bank, bestehend aus Grundkapital, offene Reserven und Gewinnvortrag (= eigene Mittel) sowie das zu einem gewissen Teil angerechnete ergänzende Kapital, bestehend aus stillen Reserven und nachrangigen Anleihen

Gemäss der Definition der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, der sich die meisten Aufsichtsbehörden angeschlossen haben, das Kernkapital einer Bank, bestehend aus Grundkapital, offene Reserven und Gewinnvortrag (= eigene Mittel) sowie das zu einem gewissen Teil angerechnete ergänzende Kapital, bestehend aus stillen Reserven und nachrangigen Anleihen. -In Deutschland konkretisiert die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht durch entsprechende Richtlinien die Anforderungen im einzelnen. Nach Solvency-II beste Qualitätsklasse, in erster Linie das eingezahlte Grundkapital. Vgl. Jahresbericht 2006 der BaFin, S. 51 (Bestandteile der Solvenzbilanz).

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe T


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z