Lexikon

Trendprognosen (trend forecasts, scoring models)

Von Banken und Forschungsinstituten angestellte Vorhersagen über die ökonomische Entwicklung in der Zukunft

Von Banken und Forschungsinstituten angestellte Vorhersagen über die ökonomische Entwicklung in der Zukunft. Wie sich gezeigt hat, sind solche Prognosen nur bedingt brauchbar. Denn Änderungen der wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen, exogene Schocks und Kriege, Naturkatastrophen, Terror-Anschläge sowie Strukturbrüche und konjunkturelle Einflüsse führen in der Regel dazu, dass das Potentialwachstum in einzelnen Jahren unter-oder überschritten wird. -Man beschränkt sich heute in der Regel auf sog. "Mega-Trends", wie nachfrageseitig Altersquotient, Gesundheitsbewusstsein, Wellness-Streben, Erlebnis-und Freizeitorientierung, Umweltbewusstsein und Mobilität; angebotsseitig vor allem internationale Verflechtung und Wettbewerb (Globalisierung), Deregulierung der Märkte, Tertiarisierung und Verbreitung neuer Kommunikationstechnologien. Siehe Basislinie, Schocks, strukturelle.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe T


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z