Lexikon

Verlust (loss)

Allgemein ein in seinem Ausmass nicht genau bezeichneter Schwund, eine schädigende Abnahme, im Extremfall gar eine völlige Einbusse (etwa der Kaufkraft des Geldes; des Vertrauens der Kunden in eine Bank)

Allgemein ein in seinem Ausmass nicht genau bezeichneter Schwund, eine schädigende Abnahme, im Extremfall gar eine völlige Einbusse (etwa der Kaufkraft des Geldes; des Vertrauens der Kunden in eine Bank). Jederart Minderung des Vermögens einer Wirtschaftseinheit. Im besonderen: auf dem Finanzmarkt bringt bei einem Engagement der Einsatz von Geld (die getätigten Ausgaben) weniger als Null Gewinn; der Erfolg ist negativ. Siehe Ausfall, Aufwendungen, Imparitätsprinzip.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe V


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z