Lexikon

Vermögenspreise (asset prices)

Wenn Vermögen in diesem Zusammenhang nicht anders definiert wird, meint man die beim Kauf und Verkauf von Immobilien und Wertpapieren aller Art sich am Markt bildenden Geldforderungen

Wenn Vermögen in diesem Zusammenhang nicht anders definiert wird, meint man die beim Kauf und Verkauf von Immobilien und Wertpapieren aller Art sich am Markt bildenden Geldforderungen. Eine Faustregel besagt, dass bei Zunahme des Wertes des Vermögens um einen Euro der Konsum um etwa 3 Cent steigt. Siehe Privatvermögen, Vermögenseffekt, Zwei-Säulen-Prinzip.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe V


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z