Lexikon

Zinsimpuls (interest stimulus)

Die Veränderung des Zinssatzes, meistens in Zusammenhang mit seinen Auswirkungen auf die Ertragsrechnung der Banken oder auf die Volkswirtschaft gesamthaft erörtert

Die Veränderung des Zinssatzes, meistens in Zusammenhang mit seinen Auswirkungen auf die Ertragsrechnung der Banken oder auf die Volkswirtschaft gesamthaft erörtert. Siehe Zinsglättung, Zinskanal, Zinsspanne. Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom September 2005, S. 18 f. (Übersicht; die Zinsaufwendungen werden stärker von Impulsen betroffen als die Zinserträge).

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe Z


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z