Lexikon

Zinsinsel (interest island)

Ein Land mit sehr hohem oder sehr niedrigen Marktzins

Ein Land mit sehr hohem oder sehr niedrigen Marktzins. In der Regel von der Schweiz gesagt, weil dort aufgrund des hohen Angebots an Kapital der Zinssatz im Vergleich zu anderen Finanzplätzen niedrig ist. Die Anleger (im Jahr 2003 lagerten von den weltweit durch Banken verwalteten Vermögen 30 Prozent in der Schweiz) nehmen indessen den relativen Zinsverlust hin, weil die Schweiz vielfältige Anlagemöglichkeiten bietet (praktisch alle Finanzprodukte), die Kundenorientierung (Vielsprachigkeit, Beratungsqualität) als hervorragend eingeschätzt wird und das Bankgeheimnis wie bisher in keinem anderen Land der Welt gesichert ist. Siehe Zinsgleichlauf.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe Z


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z