Lexikon

Zinstransmission (interest transmission)

Wenn nicht anders definiert, versteht man darunter die Auswirkung einer Leitzinserhöhung durch die Zentralbank auf das Zinsgefüge einer Volkswirtschaft bzw

Wenn nicht anders definiert, versteht man darunter die Auswirkung einer Leitzinserhöhung durch die Zentralbank auf das Zinsgefüge einer Volkswirtschaft bzw. eines Währungsraumes. Siehe Zinsautonomie, Zinskanal. Vgl. Monatsbericht der EZB vom Juli 2007, S. 30 ff. (Zinstransmission auf einzelne Geschäftsfelder der Banken; Übersichten), S. 80 ff. (Reaktion der Geldmengennachfrage auf Zinsänderungen; Übersichten).

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe Z


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z