Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Börsenlexikon

Private-Label Asset Backed Securities , PL-ABS (so auch meistens im Deutschen)

Forderungsbesicherte Wertpapiere aus einem Pool, den ein Vermögensverwalter in einem Auftragsfonds (Private Label Fund) zusammengestellt und tranchiert hat. Entsprechende Verbriefungspapiere werden in der Regel bei institutionellen Anlegern untergebracht. Unter bestimmten Voraussetzungen besitzt die Senior-Tranche aus der Verbriefung bei der EZB die Notenbankfähigkeit. Siehe Asset Backed Securities, Kapitalanlagegesellschaft, Verbriefung. Vgl. Monatsbericht der EZB vom Februar 2008, S, 102 (Notenbankfähigkeit bei der EZB, nicht jedoch beim Federal Reserve System der USA).© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe P


Alle Begriffe von A bis Z: | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.