Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

13.05.2022 - 10:08 Uhr

EU will Ukraine mit weiteren 500 Millionen Euro unterstützen

Die EU will die Ukraine für ihre militärische Verteidigung gegen Russland mit weiteren 500 Millionen Euro unterstützen.

Das sagte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Freitagmorgen beim G7-Außenministertreffen in Schleswig-Holstein. Die Unterstützung steige damit insgesamt auf zwei Milliarden Euro.

Mit dem zusätzlichen Geld könne man aber "nicht viele Kampfjets kaufen", räumte Borrell ein. Es werde der Ukraine aber helfen, schwere Waffen wie Panzer oder Artillerie zu besorgen. "Dinge, die man für diese Art von Krieg braucht", so der EU-Außenbeauftragte. Der Krieg zwischen der Ukraine und Russland dauert nun schon bald drei Monate. Die Angaben über die Todesopfer schwanken sehr weit, von mindestens etwa 4.000 bis zu 50.000, der Westen geht von insgesamt 10.000 bis 20.000 Toten aus.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.