Bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

25.01.2023 - 12:58 Uhr

Immer mehr Deutsche widerrufen Kriegsdienstverweigerung

Die Zahl der Kriegsdienstverweigerer ist im letzten Jahr sprunghaft angestiegen - gleichzeitig steigt aber wie jetzt bekannt wurde auch die Zahl der Menschen, die eine entsprechende Erklärung widerrufen.

Die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet in ihrer Donnerstagausgabe unter Berufung auf Daten des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BaFzA), es seien im Jahr 2022 genau 487 Widerrufe gewesen. Demnach ist die Anzahl der Widerrufe von Kriegsdienstverweigerern erstmals seit 2016 wieder angestiegen, im Vorjahr waren bei dem Amt 304 Widerrufe eingegangen.

Zu den Hintergründen des Anstiegs machte die Behörde keine Angaben. Entsprechende Motivationen würden nicht statistisch erfasst, hieß es von der Behörde laut "NOZ". Bereits im Januar war allerdings bekannt geworden, dass die Zahl der neuen Kriegsdienstverweigerer von 201 Anträgen in 2021 auf 951 Anträge in 2022 fast verfünffacht hat.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

markets.com

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direkt-TRADE.com 83,70% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.