Bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

18.03.2023 - 13:53 Uhr

Trump erwartet eigene Verhaftung

Ex-US-Präsident Donald Trump erwartet, in den nächsten Tagen festgenommen zu werden.

Trump schrieb am Samstag auf seiner eigenen Social-Media-Plattform in Bezug auf sich selbst, der "führende republikanische Kandidat und frühere Präsident der Vereinigten Staaten wird am Dienstag nächster Woche verhaftet". Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft von Manhattan vor einer möglichen Anklage gegen Trump in der nächsten Woche um ein Treffen mit den Strafverfolgungsbehörden gebeten.

Dabei geht es um angebliche Geldzahlungen an Frauen, die vorgaben, sexuelle Begegnungen mit dem ehemaligen Präsidenten gehabt zu haben. Ein früherer Trump-Anwalt hatte gesagt, er habe 2016 Zahlungen an zwei Frauen orchestriert, um sie wegen sexueller Begegnungen zum Schweigen zu bringen, die sie ein Jahrzehnt zuvor mit Trump gehabt haben sollen. Trump hatte solche Begegnungen dementiert. Er sagte, er habe nichts falsch gemacht und bezeichnete die Ermittlungen als "Hexenjagd" eines demokratischen Staatsanwalts, der die Präsidentschaftskampagne des Republikaners für die Wahl im Jahr 2024 sabotieren wolle. Trump rief seine Anhänger am Samstag zum Widerstand auf: "Protest, take our nation back", schrieb er.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

markets.com

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direkt-TRADE.com 83,70% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.