Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

23.02.2021 - 13:23 Uhr

BNP Paribas Analyse: Bullen versuchen sich an Kaufsignal

Aktien der französischen Großbank Bank BNP Paribas versuchen sich seit Tagen über einen mittelfristigen Abwärtstrend hinwegzusetzen und dadurch der Korrekturbewegung seit Ende 2017 ein Ende zu setzen.

Liebe Trader,

Insgesamt stehen die Chancen bei einem nachhaltigen Anstieg mindestens über ein Niveau von 47,00 Euro vergleichsweise gut, allerdings stellen die Verlaufshochs aus Ende 2019/Anfang 2020 nicht zu unterschätzende Widerstände dar. Erst darüber dürfte die Akte von BNP Paribas ihr volles Aufwärtspotenzial ausschöpfen können, ein Anfang könnte in dieser Woche allerdings schon mal gemacht werden.

Long-Chance:

Solange BNP Paribas das Niveau um 47,00 Euro verteidigen kann, sind weitere Zugewinne in den Bereich der Hochs aus 2019/2020 um 54,15 Euro sehr wahrscheinlich. Aber erst darüber dürfte das volle Kurspotenzial mit Zielen an den Hochs aus Ende 2017 um 69,13 Euro vollkommen ausgeschöpft werden können. Wünschenswert wäre für eine eindeutige Signallage ein klarer Wochenschlusskurs oberhalb der Triggermarke. Rücksetzer unter 44,81 Euro bergen dagegen die Gefahr von Abschlägen zurück auf den 50-Tage-Durchschnitt bei 40,24 Euro. In diesem Szenario könnte sogar noch einmal die Aufwärtstrendlinie um 35,00 Euro zum Einsatz kommen.

Widerstände: 49,87 / 50,61 / 51,95 / 52,66 / 54,15 / 56,43 Euro

Unterstützungen: 47,55 / 45,75 / 44,81 / 43,44 / 42,26 / 40,24 Euro

Wochenchart:

23022021_bnpparibas_wo

BNP Paribas SA; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 49,31 Euro; Handelsplatz: MarketsX; 13:10 Uhr

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.