Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

12.08.2022 - 12:48 Uhr

DAX hält sich am Freitagmittag im Plus

Der DAX hat sich am Freitagmittag im Plus gehalten, ist von mehreren Anläufen in Richtung 14.000-Punkte-Marke aber immer wieder zurückgefallen.

Kurz nach 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.750 Punkten berechnet und damit 0,4 Prozent über Vortagesschluss. Europaweit erholten sich die zuletzt stark geschundenen Unternehmen aus den Bereichen Reise und Freizeit am deutlichsten, auch Banken und Versicherungen legten zu.

Der Goldpreis ließ leicht nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.787 US-Dollar gezahlt (-0,2 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,0288 US-Dollar (-0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9720 Euro zu haben.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

markets.com

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 78,44% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 83,70% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.