11.01.2020 - 00:03 Uhr

FDP unterstützt Laschet-Kritik an ARD und ZDF

Die Liberalen springen dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) in der Debatte um Reformen und Sparmaßnahmen bei den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten bei.

Thomas Hacker, medienpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, sagte "Bild" (Samstagausgabe): "Eine konstruktive Reformdebatte ist jetzt nötiger denn je. Wir müssen über Rundfunkauftrag, Strukturen und Kosten sprechen. Ziel muss ein moderner und bezahlbarer öffentlich-rechtlicher Rundfunk sein."

Zuvor hatte Laschet im "Spiegel" bemängelt, dass etwa die Pensionen bei ARD und ZDF "in der Vergangenheit zu großzügig" gewesen sein. Zudem hatte Laschet an die Anstalten appelliert, bei Sportlizenzen "behutsamer und sparsamer" zu sein: "Die Summen, die da gezahlt werden, sind absurd."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH