Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

01.08.2022 - 10:23 Uhr

Fernando Alonso wechselt zu Aston Martin

Formel-1-Rennfahrer Fernando Alonso wechselt im kommenden Jahr von Alpine zu Aston Martin.

Das teilte der Rennstall des britischen Sportwagenherstellers am Montag mit. Es sei ein "Mehrjahresvertrag" mit Beginn 2023 vereinbart worden.

Alonso dürfte bei Aston Martin Sebastian Vettel ersetzen, der erst letzte Woche seinen Ausstieg aus der Formel 1 verkündet hatte. Der 41-jährige Alonso ist schon seit 2001 in der Königsklasse des Motorsports unterwegs. Dort fuhr er für Minardi, Renault, McLaren, Ferrari und seit 2021 für Alpine. 2005 und 2006 wurde er im Renault Weltmeister.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

markets.com

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.