Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

01.06.2022 - 21:34 Uhr

Jury spricht Amber Heard schuldig

Im Zivilprozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard hat sich die Jury auf die Seite des Schauspielers geschlagen.

Die Geschworenen hatten etwa 14 Stunden lang beraten. Depp hatte Heard wegen Verleumdung auf 50 Millionen US-Dollar Schadenersatz verklagt, wegen eines Artikels, den sie 2018 für die Washington Post geschrieben hatte, in dem sie sich selbst als "Person des öffentlichen Lebens, die häusliche Gewalt darstellt" darstellte.

Obwohl Depp in dem Artikel nicht namentlich genannt wurde, klagte er über den Verlust von lukrativen Schauspielerengagements. Heard erhob eine Gegenklage im Umfang von 100 Millionen US-Dollar. Heard und Depp waren von 2015 bis 2016 verheiratet. Der Verleumdungsprozess lief seit April, über 100 Stunden lang wurden Aussagen von Zeugen angehört, unter großer öffentlicher Teilnahme.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.