11.01.2019 - 13:45 Uhr

North Channel Bank hilft Kunden bei Anpassung der Eigentümerstruktur, um Weg für neue US Life Settlement Anlagestrategie zu ebnen

NCB, Mainz

Foto:  Jan von Uxkull / fotolia
Foto: Jan von Uxkull / fotolia

Mainz (pressrelations) -
Die North Channel Bank hat kürzlich einen Kunden bei der Implementierung einer langfristigen Anlagestrategie im Bereich US Life Settlements maßgeblich unterstützt. Die dafür notwendige Veränderung der Eigentümerstruktur hat die Bank aktiv begleitet und dabei geholfen, aussteigende Anteilseigner abzufinden. "Mit unserer Unterstützung wurde es möglich, das Asset Management auf eine skalierbare Basis zu stellen, durch die es in Zukunft leichter wird, neben den für die Investorengruppe geschaffenen Strukturen neue Investitionsvehikel für weitere Investoren zu schaffen", erklärt Stefan Rensinghoff, Managing Director der North Channel Bank. "Es ist unser Anspruch als Partner, unseren Kunden in den unterschiedlichsten Situationen zur Seite zu stehen und passende Lösungen für sie zu erarbeiten. In diesem Fall konnten wir helfen, zwei Finanzierungen im kleinen zweistelligen Millionenbereich aufzusetzen."

Kernkompetenz US Life Settlements Finanzierung

Die Finanzierung von US Life Settlements gehört zu den Kerngeschäftsfeldern der North Channel Bank. Sie ist weltweit eines der wenigen Institute, die in diesem Nischenmarkt tätig sind. Hier deckt die Dienstleistungspalette der Bank den Portfolioerwerb, die Zahlung der laufenden Prämien, einen Hebel ("Leverage") oder auch die Rückführung bestehender Darlehensverbindlichkeiten ab. Die Finanzierungen werden individuell auf die Laufzeit und die Struktur des Investments abgestimmt.

Neben der Finanzierung bietet die Bank auch Direktinvestitionen, die Investition in ein Kunden-Kreditportfolio sowie die Co-Investition in ein Policen-Portfolio der Bank an. Bei letzterem hält das Institut immer mindestens 50% des Portfolios und hat daher ein hohes eigenes Interesse an der Qualität des Assets und dessen Performance.

In Kombination mit ihrer Tochtergesellschaft NorthStar Life Services, LLC in Kalifornien, bewegt sich die North Channel Bank ganz nah am Markt und verfügt über eine überaus hohe Expertise im Bereich US Life Settlements.
Inga Oldewurtel
PR.iO Public Relations
Phone: +49 81 78/90 88 66
oldewurtel@prio-pr.de

NCB

Die North Channel Bank GmbH & Co. KG wurde im Jahr 1924 als Privatbank Bankhaus Oswald Kruber mit Sitz in Berlin gegründet. 2009 hat eine nordamerikanische Investorengruppe mit Erfahrungen im Zweitmarkt für US-Lebensversicherungen das Bankhaus erworben und in North Channel Bank umbenannt. In den folgenden Jahren entwickelte sich die Bank zu einem der führenden Institute bei der Finanzierung von US-Lebensversicherungen. Mit der Übernahme der Tochtergesellschaft NorthStar Life Services, LLC 2013 erhielt die Bank unmittelbaren Zugriff und Einfluss auf einen zuverlässigen, erfahrenen und renommierten Servicer. Heute bietet die Bank neben Finanzierungen auch Investitionen in US Lebensversicherungen an. Im Bereich Structured Finance legt die Bank den Schwerpunkt insbesondere auf Finanzierungen im Sektor Erneuerbare Energien (Fokus: Eigenkapitalzwischenfinanzierungen), Investitionsgüterfinanzierungen und Akquisitionsfinanzierungen.

  


Diese Pressemitteilung wurde zur Verfügung getstellt von der pressrelations GmbH.