Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

18.04.2022 - 20:55 Uhr

Ronaldo meldet Tod eines Babys

Cristiano Ronaldo, der mit seiner Frau Georgina Rodríguez Zwillinge erwartete, hat offenbar ein Baby verloren.

Das zweite Kind ist dem Vernehmen nach wohlauf. "In tiefer Trauer geben wir den Tod unseres Babys bekannt", schrieb Ronaldo am Montagabend auf Instragram.

"Nur die Geburt unseres kleinen Mädchens gibt uns die Kraft, diesen Moment mit etwas Hoffnung und Glück zu leben", so Ronaldo weiter. "Wir sind am Boden zerstört und bitten um Privatsphäre in dieser sehr schwierigen Zeit." An das tote Baby gerichtet schließen sie: "Unser Junge, du bist unser Engel. Wir werden dich für immer lieben." Ronaldo hat bereits vier Kinder.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.