Bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

20.09.2022 - 16:35 Uhr

Kassenärzte begrüßen Stiko-Empfehlung zu Omikron-Impfstoffen

Die Kassenärzte begrüßen die angekündigte Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) für die neuen Omikron-Impfstoffe.

Sie sei eine Richtschnur für die niedergelassenen Ärzte und erleichtere deren Arbeit angesichts des gestiegenen Beratungsbedarfs in den Praxen, sagte Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). So werde eine vierte Impfung weiterhin unter anderem allen Über-60-Jährigen empfohlen.

Gassen betonte: "Ein Immungesunder unter 60 Jahren, der drei Mal geimpft ist, braucht keine vierte Impfung, sagt die StiKo ebenso deutlich." Wichtig sei zudem auch der Hinweis der Stiko, alle drei neuen Omikron-Impfstoffe gleichberechtigt zum Boostern zu nutzen. Insgesamt, so Gassen habe die Bedrohung durch Corona dank des hohen Immunitätsgrades der Bevölkerung, sei es durch Impfung oder durchgemachte Infektion, deutlich nachgelassen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

markets.com

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direkt-TRADE.com 83,70% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.