02.08.2020 - 19:22 Uhr

Polizeidirektion Neuwied/Rhein / Wochenendbericht der Polizei ...

Wochenendbericht der Polizei Linz am Rhein

Dienstgebiet PI Linz - Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Freitag den 31.07.2020 kam es in der Bahnhofstraße in Bad Hönningen in den Nachmittagsstunden zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und zwei älteren Fußgängern. Ein 67-jähriger Fahrzeugführer wurde durch äußere Einflüsse abgelenkt und übersah dabei zwei Fußgänger, welche gerade einen Fußgängerüberweg überqueren wollten. Beide Fußgänger kamen hierdurch zu Fall und verletzten sich trotz des hohen Alters nur leicht.

Mobile Verkehrskontrollen - Fahren ohne Fahrerlaubnis / unter dem Einfluss von BTM

An diesem Wochenende konnte die Polizei Linz am Rhein durch mobile Verkehrskontrollen mehrere Fahrzeugführer feststellen, gegen welche anschließend Ermittlungsverfahren eingeleitet wurden. So konnte in der Ortslage Rheinbrohl ein Fahrzeugführer festgestellt werden, welcher ohne die erforderliche Fahrerlaubnis im öffentlichen Straßenverkehr einen PKW führte. In Rheinbreitbach konnten drei Fahrzeugführer unabhängig voneinander festgestellt werden, welche unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln einen PKW führten. In Kasbach-Ohlenberg wurde ebenfalls ein Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitten festgestellt, welcher darüber hinaus nicht über eine Fahrerlaubnis verfügte. Da dieser zum widerholten Male auffällig wurde, erfolgte die Beschlagnahme seines PKW. Bei allen betroffenen Fahrzeugführern wurden Blutentnahmen durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Alle erwarten sowohl Straf- als auch Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Ruhestörungen

In den beiden Wochenendnächten von Freitag und Samstag kam es aufgrund des milden Sommerwetters zu zahlreichen Einsätzen wegen ruhestörenden Lärms, überwiegend durch private Zusammenkünfte von mehreren Personen. So musste die Polizei Linz am Rhein zu insgesamt 18 gemeldeten Ruhestörungen im gesamten Dienstgebiet ausrücken. Als Einsatzschwerpunkte zeigten sich hierbei sowohl die Ortslage Rheinbreitbach, als auch die Ortslage Linz mit jeweils 4 Einsätzen. In allen Fällen konnte zeitnah Ruhe hergestellt werden.

Gefährliche Körperverletzung

Am Samstagnachmittag kam es in einer Fahrzeugwaschanlage in Unkel aus bislang ungeklärter Ursache zu einer zunächst körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen, in deren Zusammenhang einer der beiden Beteiligten erfolglos versucht den anderen mit einem kleinen Messer zu verletzen. Dem Angegriffenen gelang zunächst die Flucht, so dass es zu keiner weiteren Auseinandersetzung kam und beide Beteiligten leichtverletzt verblieben. Nach Sachvortrag bei der Staatsanwaltschaft wurde durch das zuständige Gericht die Wohnungsdurchsuchung bei dem Angreifer angeordnet. Dort konnte das Messer aufgefunden und sichergestellt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Linz am Rhein

Telefon: 02644-9430 pilinz@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117709/4668297 Polizeidirektion Neuwied/Rhein