12.08.2018 - 19:21 Uhr

Polizeipräsidium Rostock / Körperverletzung in Rostock

Körperverletzung in Rostock

Rostock - Die Polizei der Hansestadt ermittelt wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand kam es Sonntagmorgen im Bereich der Tiergartenallee in Rostock zunächst zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen. Dabei schlug ein 25-Jähriger zunächst mit einem Gürtel auf einen 23-Jährigen ein. Als das Opfer zu Boden ging, ließ der 25-Jährige von diesem ab und floh. Das Opfer nahm nun jedoch in Begleitung eines 25-jährigen Bekannten die Verfolgung auf. Gemeinsam stellte das Dou den flüchtenden Täter und schlug nun selbst gemeinsam auf ihn ein. Zeugen trennten die Personen.

Alle Beteiligten waren alkoholisiert. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang und einer möglichen Motivlage wurden durch den Kriminaldauerdienst Rostock übernommen.

Im Auftrag M. Funk Polizeiführer vom Dienst Polizeipräsidium Rostock, Einsatzleitstelle

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Sophie Pawelke, Stefan Baudler Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de