14.06.2018 - 23:14 Uhr

Regierung verhandelt mit Balkanländern über Abschiebelager

Österreich verhandelt bereits mit Serbien, Albanien, Mazedonien und dem Kosovo über die Errichtung von "Abschiebelagern für Personen, die in Österreich einen negativen Asylbescheid erhalten haben und über die Balkanroute eingereist sind", wie die Zeitung "Die Presse" in ihrer Freitagsausgabe berichtet: "Die Menschen sollen also gleichsam in einem weniger attraktiven Land zwischengeparkt werden."

Den vollständigen Artikel auf salzburg.com lesen.