31.08.2019 - 20:32 Uhr

1. Bundesliga: Aufsteiger Union zerstört den BVB

Am 3.

Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat der heiße Titelfavorit und Vizemeister Borussia Dortmund beim Aufsteiger Union Berlin seine erste Niederlage erlitten und 1:3 verloren. Union war in der 22. Minute durch Marius Bülter in Führung gegangen, drei Minuten später kam noch der Ausgleich durch Dortmunds Paco Alcácer. In der zweiten Halbzeit war Dortmund weiter nicht auf Höhe und konnte keinen Druck aufbauen, wieder war es Marius Bülter, der in der 50. Minute für Union traf und den ersten Bundesliga-Sieg der Vereinsgeschichte in greifbare Nähe rückte.

Nachdem sich der BVB nicht fasste, deutete sich frühzeitig ein weiterer Treffer für den Aufsteiger an, Berlins Sebastian Andersson traf in der 75. Minute, spätestens in dieser Phase war die Führung in jeder Hinsicht hochverdient. Der Aufsteiger platziert sich mit einem Sieg und einem Unentschieden in drei Spielen auf Tabellenrang zehn, Dortmund muss sich mit Platz fünf begnügen und verpasst den Sprung auf Platz eins, der bei einem deutlichen Sieg drin gewesen wäre. An der Tabellenspitze bleibt dagegen nach dem 3. Spieltag sicher RB Leipzig, als einziges Team mit drei Siegen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH