Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

21.02.2021 - 15:29 Uhr

1. Bundesliga: Augsburg verpasst Sieg gegen Leverkusen

Im ersten Sonntagsspiel des 22.

Spieltags der Bundesliga hat Bayer Leverkusen etwas glücklich 1:1 gegen den FC Augsburg gespielt. Die Werkself verliert damit auf dem fünften Rang etwas den Anschluss an die Champions-League-Plätze. Augsburg bleibt unterdessen als 13. weiter in der gefährdeten Region.

Die Gäste aus Leverkusen gerieten am Sonntagnachmittag bereits früh in Rückstand. Nach einem schweren Torwartfehler von Ersatzkeeper Niklas Lomb konnte Florian Niederlechner in der fünften Minute frei aus sieben Metern ins leere Tor einschieben. Im Anschluss konzentrierten sich die Hausherren auf die Defensive, Leverkusen fand unterdessen nicht wirklich ins eigene Spiel. Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste weiter Druck, während Augsburg einige gute Konter-Chancen liegen ließ. Am Ende blieb Leverkusen lange ideenlos, buchstäblich in letzter Sekunde konnte aber Edmond Tapsoba doch noch den Ausgleich erzielen. Für Augsburg geht es am nächsten Sonntag in Mainz weiter, die Werkself ist am gleichen Tag gegen Freiburg gefordert.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.