Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

21.02.2021 - 17:21 Uhr

1. Bundesliga: Leipzig erhöht Druck im Titelrennen

Im zweiten Sonntagsspiel des 22.

Spieltags der Bundesliga hat RB Leipzig 3:0 bei Hertha BSC gewonnen. Damit erhöhen die Leipziger im Titelrennen den Druck auf den Tabellenführer aus München, der am Samstag in Frankfurt verloren hatte. Nur noch zwei Punkte trennen die Sachsen von dem Rekordmeister.

Die Hertha befindet sich unterdessen auf Rang 15 weiterhin mitten im Abstiegskampf. Im ersten Durchgang lieferten sich beide Teams am Sonntag ein Spiel auf Augenhöhe. Lediglich ein Tor per Distanzschuss von Marcel Sabitzer in der 28. Minute machte in der ersten Halbzeit den Unterschied. Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste nicht mehr als nötig, die Berliner agierten unterdessen zwar kämpferisch, waren dabei aber zu harmlos. Stattdessen sorgte Nordi Mukiele in der 71. Minute für die Vorentscheidung. Die Hertha musste im Anschluss alles nach vorne werfen, blieb aber erfolglos. Stattdessen traf Willi Orban in der 84. Minute nach einer Ecke zum Endstand. Für die Berliner geht es am Samstag in Wolfsburg weiter, RB ist am gleichen Tag gegen Mönchengladbach gefordert.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

CFD sind komplexe Finanzinstrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Bei unserem Partner direktbroker-FX verlieren 82% und bei unserem Partner direkt-TRADE.com 76,7% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.