13.05.2019 - 09:16 Uhr

Terminaviso: Weltrekordversuch Marathonlauf im Windrad am 19.5.2019

Die rundum verglaste Aussichtsplattform beim Windrad in Lichtenegg hat ihn inspiriert, um am 19. Mai einen einzigartigen Weltrekordversuch zu wagen: die volle Marathon-Distanz (42,195 Kilometer) in der Aussichtskanzel bzw. den Zieleinlauf am Boden zurückzulegen. Der krönende Abschluss ist die Verbindung zum bundesweiten Wind-Kunstwettbewerb und zu den Lichtenegger Windrad-Kunst-Events, die unter dem Titel "Laufend Kunst" stattfinden werden.

Lichtenegg (pts017/13.05.2019/09:15) - Die rundum verglaste Aussichtsplattform beim Windrad in Lichtenegg hat ihn inspiriert, um am 19. Mai einen einzigartigen Weltrekordversuch zu wagen: die volle Marathon-Distanz (42,195 Kilometer) in der Aussichtskanzel bzw. den Zieleinlauf am Boden zurückzulegen. Der krönende Abschluss ist die Verbindung zum bundesweiten Wind-Kunstwettbewerb und zu den Lichtenegger Windrad-Kunst-Events, die unter dem Titel "Laufend Kunst" stattfinden werden.

Dafür läuft der Laufprofi die letzten Meter an vier Stellen durch ein umweltfreundliches Farbenbett. Der Zieleinlauf in Form eines Unendlichkeitszeichens (liegende Acht) symbolisiert die unendliche, erneuerbare Energie von Sonne, Wind, Wasser und Biomasse. Die vier Kunstwerke werden dann versteigert, die Erlöse gehen an das Kinderhospiz Sterntalerhof sowie die Waldschule Wr. Neustadt. Rainer Predl ist Kinderhospiz-Botschafter und unterstreicht dies seit Jahren mit einem eigenen Benefiz-Lauf.

Wir bitten um Anmeldung unter: weltrekord@igwindkraft.at

Ablauf: 10 Uhr: Bürgermeister Josef Schrammel gibt den offiziellen Startschuss des Weltrekordversuchs 10.10 Uhr: Festreden 10.30 Uhr: Eröffnung des neuen Windkraft-Infopfades 10.40 Uhr: Eröffnung der Windstrom-E-Tankstelle Ende: gegen 14.30 Uhr

Google Maps Link zum Windrad: https://goo.gl/maps/3kXa2bWKA2r

Video-Ankündigung von Rainer Predl: https://www.facebook.com/rainer.extremsport/posts/10214223081311090

Über das Windrad Lichtenegg Direkt unter dem Maschinenhaus liegt die Aussichtsplattform, die über 300 Stufen einer Wendeltreppe erreichbar und behördlich für Besuche freigegeben ist. Österreichweit gibt es nur zwei dieser Anlagen mit Aussichtsplattform, weltweit gibt es nur acht Windräder mit so einer außergewöhnlichen Plattform. Gefertigt wurde die "E-66" vom deutschen Hersteller Enercon. Durch die Geschäftsführung der "Buckligen Welt Wind / Wicon Engineering" (Dr. Peter Ramharter) und Bürger-Beteiligungen hat das Windkraftwerk 2003 den Betrieb aufgenommen und seither über 50.000 BesucherInnen in die Region gelockt. Seit April 2019 gibt es für BesitzerInnen einer NÖ-Card die Möglichkeit, dieses außergewöhnliche Bauwerk kostenlos zu besichtigen. Weitere Informationen und Öffnungszeiten zum Lichtenegger Windrad: http://www.bww.cc

Österreichweiter Wind-Kunstwettbewerb Der österreichische Wind-Kunstwettbewerb läuft bis zum 15. September 2019 und wird von der IG Windkraft durchgeführt. Kooperationspartner Wien Energie stellt die Hauptpreise, drei KTM-Elektrofahrräder und weitere Preise zur Verfügung. Die Jury wird durch die Berufsvereinigung der bildenden Künstler Österreichs, der Kulturvernetzung Niederösterreich und dem Regionalmanagement Burgenland tatkräftig unterstützt. Weitere Informationen zum Wind-Kunstwettbewerb: https://www.tagdeswindes.at/kunst

(Ende)

Aussender: IG Windkraft Ansprechpartner: Ing. Lukas Pawek Tel.: +43 660 2050766 E-Mail: weltrekord@igwindkraft.at Website: www.igwindkraft.at

Lichtenegg (pts017/13.05.2019/09:15)