14.02.2020 - 17:56 Uhr

Polizei Duisburg / Stadtgebiet: Vermehrte Anrufe von falschen ...

Stadtgebiet: Vermehrte Anrufe von falschen Polizeibeamten

Duisburg - Am heutigen Tag (14. Februar) meldeten sich zehn Bürger bei der Polizei Duisburg und schilderten, dass sie von falschen Polizeibeamten angerufen worden sind. Richtigerweise haben sie sich an die Polizei gewandt und eine Anzeige erstattet.

Die Polizei rät:

- Lassen Sie sich den Namen nennen, legen Sie auf, rufen Sie Ihre örtliche Polizeibehörde über die Rufnummer 110 an und schildern Sie den Sachverhalt.

- Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten.

- Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür.

- Ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu.

- Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten.

- Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige.

Weitere Informationen erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger über das Kriminalkommissariat Prävention/Opferschutz unter der Rufnummer 0203 2800 aber auch im Internet unter www.polizei.nrw.de.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizeipräsidium Duisburg Telefon: 0203/2801046 Fax: 0203/2801049

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4520926 Polizei Duisburg