11.02.2019 - 18:16 Uhr

Polizei Hamburg / 190211-4. Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall mit ...

190211-4. Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall mit Flucht in Hamburg-Niendorf

Hamburg - Unfallzeit: 08.02.2019, 07:55 Uhr Unfallort: Hamburg-Niendorf, Niendorfer Straße

Bei einem Verkehrsunfall ist am Freitagmorgen ein Junge auf seinem Schulweg verletzt worden. Der unfallbeteiligte Fahrradfahrer half dem Jungen zwar hoch, setzte seinen Weg danach aber unerkannt fort.

Nach den bisherigen Erkenntnissen ging der 13-Jährige auf dem linken Gehweg der Niendorfer Straße in Richtung Oddernskamp. Kurz vor der Bahnbrücke kam es zur Kollision mit einem ihm entgegen kommenden Fahrradfahrer, wobei der Junge mit einem am Fahrrad montierten Fahrradanhänger kollidierte. Beide stürzten dabei zu Boden. Der Fahrradfahrer half dem 13-Jährigen noch hoch, setzte seine Fahrt dann aber in Richtung Kollaustraße fort.

Der Junge ging zunächst zur Schule und wurde von dort mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert, in dem er zur Beobachtung auch stationär aufgenommen wurde. Er zog sich eine Gehirnerschütterung und eine Prellung am linken Auge zu.

Der Fahrradanhänger soll gelb oder grün gewesen sein und zwei große Reifen gehabt haben.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Fahrradfahrer machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg, unter der Rufnummer 040/4286-52961 bei der Verkehrsstaffel Innenstadt/West oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Abb.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg